Pazin

Das Hertz Istriens

PAZIN ist die Stadt mit eine lange und reiche Tradition. Es liegt im Herzen der Halbinsel Istrien, nur dreißig Kilometer von berühmten touristischen Zentren entfernt. Das Leben läuft hier mit gleichen Intensität im Winter und im Sommer. Jeden ersten Dienstag ergießen sich besonders viele Neugierigen aus ganzen Istrien auf den traditionellen Paziner Markt, der als “Pazinski samanj” bekannt wird.

>>> Geschichte von Pazin

Pazinski kaštel

Schloss Pazin (983.) ist die größte und besterhaltene mittelalterliche Festung Istriens. In geschriebenen Dokumenten wird es seit dem Jahr 983 erwähnt. Seit jener Zeit wird Schloss Pazin, zusammen mit der Siedlung die sich um die Festung bildete, oftmals verschenkt, erobert und ausgeraubt, zerstört, umgebaut und in Pacht gegeben. Das Schloss wechselt Besitzer, Leiter und auch Namen. 

Es war im Besitz von Patriarchen von Aquileia und den Grafen von Görz. Wegen der Sicherheit seiner Mauern wurde es Verwaltungszentrum von ganzen Mittelistrien, dessen Name damals Grafschaft Mitterburg, Contea die Pisino oder Pazinska grofovija war. Die ganze Grafschaft war seit 1374 im privaten Besitz von Habsburger aus Österreich. Heute sind im Schloss das Ethnographische Museum Istriens und das Museums der Stadt Pazin untergebracht.

 

 

Schlucht von Pazin

Unterhalb der Mauern des Kastells von Pazin, im Krater der Höhle von Pazin, endet der Fluss Pazinčica seinen oberirdischen Lauf, Richtung Süden unterirdisch fortsetzend. Etwa hundert Meter unterhalb der Stadthöhe bildet die Senke zwei Unterwasserseen, miteinander durch einen Siphon verbunden. Zu Zeiten ergiebigen Regens kann die Öffnung der Senke nicht das gesamte angeschwemmte Wasser schlucken, sodass sich in der Schlucht ein wahrer See bildet, mit einer Länge von auch bis zu 2 Kilometern. Solche Erscheinungen wurden in den Jahren 1883, 1896, 1930, 1934, 1935, 1961, 1964, 1974, 1993, 2002 (zwei Mal), 2008 und 2009 vermerkt. Die größte Überflutung an welche man sich erinnert, war jene im Jahr 1896 als das Wasser bis zu 30 Meter unterhalb der Mauern des Kastells gelangte.

Die erstaunliche Höhle von Pazin hat seit längsten Zeiten die Aufmerksamkeit vieler geraubt, welche die Gelegenheit hatten, dieses einzigartige Werk natürlicher Gewalt zu sehen, sodass wir auf diese, wie auch auf das Kastell, in Werken zahlreicher Reiseschriftsteller wie Valvasor, Petronio und Yriarte stoßen, und welche auch Schriftstellern wie Jules Verne, Vladimir Nazor, Dante, aber auch vielen anderen Inspiration boten. 

Es ist möglich einen Teil der Paziner Höhle  zu besichtigen mit einem kurzen Spaziergang auf dem Fußgängerweg (500m) an der südlichen Seite der Höhle. Falls Sie Adrenalin-Liebhaber sind, erforschen Sie die Höhle in Begleitung eines erfahrenen Speläologen und erkunden Sie die unterirdische Welt mit einem aufregendem Speleo-Abenteuer oder überfliegen Sie sie mit der Zip line.

>>> ZipLine Pazinska jama

>>> Höhlenabenteuer Pazinska jama

 

 

Die Pfarrkirche St. Nikolaus (Sv. Nikola)

In ihrer ursprünglichen Form wurde sie im Jahr 1266 errichtet und im Laufe des 15. und 18. Jh. angebaut. Das Presbyterium der Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus besitzt ein einzigartiges gotisches Kreuzrippengewölbe  mit einer Reihe von spätgotischen Fresken, die um das Jahr 1460 datiert sind. 

Diese Fresken gehören zu der Spitze der spätgotischen bildenden Verwirklichungen in Istrien. Dieselbe Art und Weise von dem Gewölbebau ist später zum Muster für noch einige Kirchen in Istrien geworden, wir auch für die Kirche im Franziskanerkloster in Pazin. Die großen Kirchenorgeln sind das Werk von Gaetano Gallido und sie stammen aus dem Jahr 1780. Neben der Kirche wurde im Jahr 1705 ein 45 m hoher Glockenturm errichtet. 
Für Besuch Pffaramt kontaktiren: +385 (0)52 622 198

 

 

Das Franziskanerkloster

Das Franziskanerkloster und die Kirche Der Besuch der Jungfrau Maria stammen aus der Mitte des 15. Jh. Die Kirche hat ein spätgotisches Presbyterium nach dem Leitbild der Kirche zum Hl. Nikolaus. Im Laufe der vergangenen Jahrhunderte hielten die Paziner Franziskaner im Kloster eine Apotheke und ein Krankenhaus. Seit dem Jahr 1781 bis 1834 war im Kloster eine Volksschule untergebracht, und dann von 1836 bis 1873 ein Gymnasium mit dem Unterricht auf der deutschen Sprache. Als ihren größten Feiertag feiern die Paziner Franziskaner Rim. Die Kirche hatte dem Orden des Hl. Franziskus das Privileg gegeben, dass diejenigen die am 2. August die Kirche der Lieben Frau von den Engeln in Assisi besuchen, Sündenablass bekommen. Dieser Brauch verbreitete sich auf viele Franziskanerkirchen und darunter auch auf diese Kirche in Pazin.
Andere Sehnswürdigkeiten in Pazin >>>


 

 

Grad Pazin Općina Cerovlje Općina Gračišće Općina Karojba Općina Lupoglav Općina Pićan Općina Sveti Lovreč Općina Sveti Petar u Šumi Općina Tinjan

Copyright Central Istria 2019.